Ausschreibung Im DCM innerhalb der  Universität Fribourg (CH)

02_WiMi_Doc_UniFR-1

Quartalsnewsletter wurde versandt!

Noch vor der kreativen Sommerpause solltet ihr den Newsletter erhalten haben. Wenn nicht, dann findet ihr diesen hier. Das naprok-Sprecherteam wünscht viel Freude beim Lesen und allen eine erholsame und kreative vorlesungsfreie Zeit.

Unser naprok-Doktorandenworkshop 2016 – Wir freuen uns über Anmeldungen!

Die Vorbereitungen des diesjährigen Doktorandenworkshops haben begonnen. Diese Jahr treffen wir uns wieder im Rahmen der Fachgruppentagung an der Hochschule in Hannover und zwar am 02.11.2016 (Get together) und 03.11.2015 (Doktorandenworkshop). Wir freuen uns darüber, dass Prof. Dr. Simone Huck-Sandhu von der Hochschule Pforzheim und Dr. Jens Seiffert-Brockmann von der Universität Wien in diesem Jahr die Moderation des Workshops übernehmen. Wir erwarten gespannt Eure Skizzen zu Euren Promotionsprojekten! Nähere Infos findet ihr hier:

CfP Doktorandenworkshop 2016

Ausschreibung Herbert von Halem Nachwuchspreis 2016

Der kommunikations- und medienwissenschaftliche Nachwuchs der DGPuK schreibt dieses Jahr zum zweiten Mal den Herbert von Halem Nachwuchspreis für ein vielversprechendes Dissertationsprojekt aus.

Als Gewinn winkt eine zuschussfreie Publikation der geförderten Dissertation beim Herbert von Halem Verlag (inkl. Lektorat, Satz, Covergestaltung und Druck).

Einreichungsbereichtigt sind alle Doktorand/innen, die zu einem kommunikations- und/oder medienwissenschaftlichen Thema promovieren und ihre deutsch- oder englischsprachige Dissertation im Laufe der nächsten zwölf Monate ab Einsendeschluss einreichen werden. Eine DGPuK Mitgliedschaft wird nicht vorausgesetzt.

Alle weiteren Infos findet Ihr in der Ausschreibung!

 

Ausschreibung_DGPuK_Nachwuchspreis_2016_aktualisiert

Ausschreibung Herbert von Halem Nachwuchspreis 2015

Der kommunikations- und medienwissenschaftliche Nachwuchs der DGPuK schreibt dieses Jahr zum zweiten Mal den Herbert von Halem Nachwuchspreis für ein vielversprechendes Dissertationsprojekt aus.

Als Gewinn winkt eine zuschussfreie Publikation der geförderten Dissertation beim Herbert von Halem Verlag (inkl. Lektorat, Satz, Covergestaltung und Druck).

Teilnehmen können alle Doktorand/innen, die zu einem kommunikations- und/oder medienwissenschaftlichen Thema promovieren und ihre deutsch- oder englischsprachige Dissertation im Laufe der nächsten zwölf Monate ab Einsendeschluss einreichen werden.

Eine DGPuK-Mitgliedschaft des Bewerbers/der Bewerberin wird nicht vorausgesetzt. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 30. September 2015.

Ausschreibung_Nachwuchspreis_2015

Unser naprok-Doktorandenworkshop 2015 – Wir freuen uns über Anmeldungen!

Die Vorbereitungen des diesjährigen Doktorandenworkshops haben begonnen. Diese Jahr treffen wir uns wieder im Rahmen der Fachgruppentagung an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und zwar am 04. 11.2015 (Get together) und 05.11.2015 (Doktorandenworkshop). Wir freuen uns darüber, dass Junior. Prof. Dr. Kerstin Thummes von der Universität Münster und Dr. Andreas Schwarz von der TU Ilmenau in diesem Jahr die Moderation des Workshops übernehmen. Wir erwarten gespannt Eure Skizzen zu Euren Promotionsprojekten! Nähere Infos findet ihr hier.

Naprok-Sprecherteam organisiert ECREA CONFERENZ 2015 in Leipzig: Call for Paper

Hier findet ihr den Call for Paper für die ECREA Konferenz am 3. und 4. Dezember 2015 in Leipzig zum Thema “Strategic Communication for Non-­Profit-­Organisations: Challenges and Alternative Approaches ECREA Organisational and Strategic Communication: ECREA OSC Leipzig 2015 Call for Papers

Nachlese zum 3. naprok Doktorandenworkshop sowie Vorstellung des neuen Sprecherteams

Wir danken allen Teilnehmern des dritten naprok Doktorandenworkshops für die spannenden Diskussionen, die wertvollen Tipps bei der Diskussion unserer Projekte sowie für das nette Miteinander in Pforzheim! Wir freuen uns bereits jetzt schon auf den nächsten Doktorandenworkshop 2015 in Greifswald.

Mit dem Jahreswechsel hat auch das naprok-Sprecherteam gewechselt. Christian, Christopher und Sascha übergeben das Amt ab Januar 2015 an Esther, Evandro und Markus. Sie stehen euch ab sofort bei allen Fragen rund um naprok zur Seite.

 

Uni-Stress durch Konkurrenzdruck, Leistungsdenken und Elitedünkel?!

Habt ihr ähnliche Erfahrungen in eurem Uni-Alltag auch schon gemacht?

(http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/doktorarbeit-promovenden-verzweifeln-an-uni-und-promotion-a-983370.html)

Ziel der Nachwuchsgruppen ist es auch solche Probleme anzugehen. Ob auf dem Nachwuchstag in Berlin oder unserem Workshop in Pforzheim (http://goo.gl/S0k5DI). Gerne könnt ihr uns eure Probleme schildern, die wir natürlich vertraulich behandeln werden.

 (Aktualisiert: 11.08.2014)

Call for Paper zur ICA 2015

Hier findet ihr den Call für die ICA 2015 in Puerto Rico: http://www.icahdq.org/conf/2015/2015cfp.pdf

(Aktualisiert: 01.08.2014)

DGPuK ändert ihre Mitgliedschaftskriterien

Ende Mai hat die Mitgliederversammlung der DGPuK in Passau unserem Antrag auf Änderung ihrer Mitgliedschaftskriterien zugestimmt. Dadurch wird der Zugang zur DGPuK für NachwuchswissenschaftlerInnen deutlich erleichtert.

Bisher war die Vorlage von zwei wissenschaftlichen Publikationen Voraussetzung für eine DGPuK-Mitgliedschaft. Als Alternativen dazu werden in Zukunft auch folgende Kriterien als Voraussetzungen für eine DGPuK-Mitgliedschaft anerkannt:

· eine Immatrikulationsbescheinigung als Promotionsstudent/in an einem fachlich einschlägigen Institut

· ein Vertrag mit einem fachlich einschlägigen strukturierten Promotionsprogramm

· ein Arbeitsvertrag über eine fachlich einschlägige wissenschaftliche Tätigkeit (Forschung, Lehre, angewandte Wissenschaft) mit einer Universität, einer Fachhochschule oder einer sonstigen Forschungseinrichtung

· der Nachweis von zwei Vorträgen auf kommunikationswissenschaftlichen Tagungen

In Zukunft kann also der DGPuK beitreten, wer zumindest eines dieser fünf Kriterien erfüllt. Die beiden anderen bisherigen Aufnahmebedingungen (Vorschlag durch ein DGPuK-Mitglied und Vorliegen eines akademischen Grades) gelten weiterhin.

(Aktualisiert: 12.06.2014)

59. Jahrestagung der DGPuK in Passau

Die Nachwuchssprecher Melanie Magin und Sven Engesser weisen auf die folgenden Programmpunkte der DGPuK-Jahrestagung hin, die für NachwuchswissenschaftlerInnen besonders relevant sind:

Sonderfenster 4: Belange des Nachwuchses im Open Space

Freitag, 30.05.2014, 11:00 – 12:30 Uhr, IM SR 030
In offenen Runden werden Belange des Nachwuchses diskutiert. Mögliche Themen sind “Verschiedene Wege zur Promotion/Habilitation”, “Nachwuchs und Open Access”, “Fachzeitschriften-Wiki” und “Gütesiegel für Stellenausschreibungen”. Daneben können die Teilnehmer auch eigene Punkte zur Sprache bringen. Außerdem besteht die Möglichkeit zum Austausch mit den Nachwuchssprechern und der Nachwuchskommission.

Sonderfenster 5: Gertrude J. Robinson-Mentoringprogramm

Freitag, 30.05.2014, 14:00 – 15:30 Uhr, ZMK SR 111b
Vorstellung des GJR-Mentoringprogramms für Nachwuchswissenschaftlerinnen in der DGPuK, das 2014 in die vierte Runde gehen wird (nähere Informationen zum Programm unter http://www.dgpuk.de/nachwuchs/forderung/gjr-mentoring-programm/).

Sonderfenster 3: Fördermöglichkeiten der DFG in der Kommunikationswissenschaft
Donnerstag, 29.05.2014, 15:30-17:00 Uhr, IM SR 030

Begrüßung der neuen Mitglieder
Donnerstag, 29.05.2014, 15:00-15:30 Uhr, ZMK SR 003

Außerdem möchten wir Euch darauf hinweisen, dass Ihr auch, wenn Ihr noch nicht DGPuK-Mitglied seid, als Gast an der Mitgliederversammlung (Donnerstag, 29.05.2014, 17:15 Uhr, AM HS 10) und den Fachgruppensitzungen (in den Mittagspausen am Donnerstag und Freitag) teilnehmen könnt. Das ist sogar empfehlenswert, weil Ihr hier Informationen über Aktuelles aus der Fachgesellschaft erhaltet.

 (Aktualisiert: 09.05.2014)

 

Bestandene Promotionen

Isabelle Borucki, eines der Gründungsmitglieder von naprok und ehemalige Sprecherin, hat ihre Promotion erfolgreich bestanden. In ihrer Doktorarbeit „Regieren mit Medien. Auswirkungen der Medialisierung auf die Regierungskommunikation der Bundesregierung von 1982-2010“ beschäftigte sie sich aus politikwissenschaftlicher Perspektive mit dem Ausmaß der Medialisierung der deutschen Regierungskommunikation in den letzten 30 Jahren. Ihre Dissertation wird demnächst bei Barbara Budrich veröffentlicht. Darüber werden wir euch entsprechend hier informieren.

Auch André Haller hat seine Promotion bestanden. Seine Dissertation „Dissens als kommunikatives Instrument. Theorie der intendierten Selbstskandalisierung in der politischen Kommunikation“ wurde bei University of Bamberg Press veröffentlicht.

Beiden wollen wir ihr an dieser Stelle ganz herzlich gratulieren! Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft!

  (Aktualisiert: 22.01.2013)

DGPuK Nachwuchstag 2014 – Vorläufiges Programm

Unter folgendem Link findet ihr das vorläufige Programm für den zweiten DGPuK-Nachwuchstag.

  (Aktualisiert: 5.12.2013)

Wahl naprok-Nachwuchssprecher

In der naprok-Mitgliederversammlung wurden Christopher Rühl (Université de Fribourg) und Christian Wiencierz (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) in ihrem Amt als Nachwuchssprecher bestätigt. Unterstützt werden sie zukünftig von Sascha Himmelreich (Johannes Gutenberg – Universität Mainz), der das Sprecher-Trio abrundet.

Philipp Bachmann hat sein Sprecheramt ruhen lassen und konzentriert sich ganz auf seine Promotion. An dieser Stelle wollen wir Philipp ganz herzlich für sein Engagement in unserem Nachwuchsnetzwerk danken. Er ist eines der Gründungsmitglieder von naprok und hat sich aktiv am Aufbau des Netzwerks beteiligt. Wir freuen uns, dass er nach seiner Sprechertätigkeit auch weiterhin in unserem Netzwerk aktiv sein wird.

(Aktualisiert: 12.11.2013)

ÖGK Doktorandenworkshop in Klagenfurt – Anmeldung bis zum 15. Juni möglich

Vom 17. Oktober 2013 wird es in Klagenfurt einen DoktorandInnenworkshop geben. DoktorandInnen aus der Medien- und Kommunikationswissenschaft sind von der Österreichischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft eingeladen. Diese veranstaltet an beiden Folgetagen die “Kommunikationswissenschaftlichen Tage”. Das Thema lautet:  “Changing Communications II: Herausforderungen des gesellschaftlichen, medialen und kulturellen Wandelns”. Wer interessiert ist findet unter den folgenden beiden Links alle notwendigen Infos:

Die Deadline wurde auf den 15. Juni verlängert. Also ihr habt noch gut eine Woche, Euch anzumelden.

 (Aktualisiert: 07.06.2013)

Unser naprok-Doktorandenworkshop 2013 – Wir freuen uns über Anmeldungen!

Die Vorbereitungen des diesjährigen Doktorandenworkshops haben begonnen. Diese Jahr treffen wir uns wieder im Rahmen der Fachgruppentagung an der “Auto Uni” in Wolfsburg, und zwar am 30. und 31.10. Derzeit bemühen wir uns um Moderatoren und erwarten gespannt Eure Skizzen! Nähere Infos zum Call erfahrt Ihr hier.

 (Aktualisiert: 07.06.2013)

Neuigkeiten zur DGPuK-Nachwuchsarbeit

Die beiden Nachwuchssprecher der DGPuK, Melanie Magin und Sven Engesser, haben die Internetpräsenz der DGPuK-Nachwuchsarbeit ausgebaut. So ist nun der Nachwuchs-Bereich der DGPuK-Website (http://www.dgpuk.de/nachwuchs/) deutlich ausgebaut. Hier finden sich jetzt neben aktuellen Calls for Papers, Veranstaltungshinweisen und Stellenausschreibungen auch Informationen zu Fördermöglichkeiten, Preisen und Auszeichnungen, eine Linksammlung zu Promotionsprogrammen aus dem Bereich Kommunikations- und Medienwissenschaft, Links zu Vernetzungsmöglichkeiten für Kommunikations- und Medienwissenschaftler auf nationaler und internationaler Ebene und sonstige Informationen, die für (Nachwuchs-)Wissenschaftler relevant sind.

Zum anderen ist der Nachwuchs auch auf Facebook (http://www.facebook.com/NachwuchsDGPuK) und Twitter (@NachwuchsDGPuK) vertreten. (Wichtig: Beide Plattformen sind auch ohne eigenen Account einsehbar!).

Des Weiteren hat sich die in Mainz gegründete Selbstverständniskommission im Februar in Berlin getroffen und Wesentliches für die Vorstellung der Ideen der Nachwuchsarbeit für die DGPuK-Jahrestagung erarbeitet. Ziel war es, ein Selbstverständnispapier auszuarbeiten, das die Ziele und Aufgaben des Nachwuchses und der Nachwuchssprecher umreißt.

Hier ist das Wiki für die Selbstverständnisarbeit der Nachwuchskommission zu finden.

Hier gibt es ein Papier zu den Ergebnissen aus Mainz.

Nachwuchstag 2012

Wie es beim Nachwuchstag am 13.-15.9. in Mainz war, findet ihr unter https://www.blogs.uni-mainz.de/fb02-dgpuk-nachwuchs2012/tagungsimpressionen/ und unter Veranstaltungen. Isabelle Borucki hat unser Netzwerk vorgestellt und Werbung für den Doktorandenworkshop gemacht.

Der Nachwuchstag soll künftig zweijährlich stattfinden. Der nächste wird also 2014 abgehalten werden und wir sind dann natürlich auch wieder dabei.

______________________________________________________________

Beim Aufbau unseres Netzwerks und dem Sammeln von Infos für unsere regelmäßigen Rundschreiben sind wir natürlich auf Eure Unterstützung angewiesen: sendet daher bitte CfP, Ausschreibungen, Tagungshinweise, Buchempfehlungen etc. an news(at)naprok.net – wir nehmen dies gern in die Rundschreiben auf.